Hintergrund Baumarbeiten in der Siedlung

Auch in diesem Winter wurden in der Siedlung wieder Baum- und Grünpflegearbeiten durchgeführt. Dazu erreichen uns immer wieder Fragen zu diesen Maßnahmen. Deswegen finden Sie hier eine kurze Zusammenstellung zu den Hintergründen:

Es ist unser Bestreben, dass alle Arbeiten im Freiraum mit größter Sorgfalt und Augenmaß geplant und umgesetzt werden. Aus Gründen der Verkehrssicherung ist es aber nicht möglich, auf jegliche Baum- und Gartenpflege zu verzichten. Alle Dienstleister werden regelmäßig von uns entsprechend instruiert.

So wurden auch die Arbeiten die südlich der Baracke vorgenommen wurden mit der UNB München schon im Herbst abgestimmt und im Winter durchgeführt, um eben keine Vögel oder andere Tierarten zu stören.

Bei diesen Arbeiten wurde nur einzelne Eschen entfernt, die auf Grund des Eschentriebsterbens ansonsten eine Gefährdung für Spaziergänger dargestellt hätten. Gleichzeitig ging es darum, dass die einzelnen Gehölzinseln nicht zu groß werden, um den halboffenen Verbund aus freien und bewachsenen Flächen zu erhalten. Gerade auch die Wiesen haben eine wichtige biologische Funktion für verschiedene Tierarten.

Diese verschiedenen Anforderungen wurden bereits im Strukturkonzept für die Fläche südlich der Baracke herausgearbeitet und in den einzelnen Arbeitsstudien genau berücksichtigt. Aus heutiger Sicht ist zu erwarten, dass in diesem Areal eine zentrale Grün- und Erholungsfläche entstehen wird, die sowohl der Frischluftzufuhr als auch der Biotopvernetzung dienen wird.

Es geht hier also in keiner Weise um irgendwelche Vorbereitungen für spätere Baumaßnahmen.

Menü