Informationen

Hier finden Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen und unseren Download-Bereich.

FAQ

Häufige Fragen und die Antworten zu verschiedenen Themengebieten

Planungen

Gibt es bereits konkrete Vorstellungen über die Platzierungen einzelner Gebäude oder die Architektur?
Sollen auch Bestandsgebäude baulich verändert werden?

Gibt es bereits konkrete Vorstellungen über die Platzierungen einzelner Gebäude oder die Architektur?

Dies soll alles im weiteren Verfahren, explizit im Städtebaulichen Wettbewerb und im Bebauungsplanverfahren geklärt werden. Bei beiden Themen ist eine Beteiligung vorgesehen.

Sollen auch Bestandsgebäude baulich verändert werden?

Derzeit ist kein Eingriff in die bestehende Bebauung geplant.

Verkehr

Wird der ÖPNV nicht völlig überlastet?
Werden die vielen neuen Bewohner und ihre Autos nicht ein Verkehrschaos auslösen?
Wo sollen die neuen Bewohner parken?

Wird der ÖPNV nicht völlig überlastet?

Das bestehende ÖPNV-Angebot muss erweitert werden. Dazu gibt es bereits seit längerer Zeit Konzepte der Stadt München. Dadurch, dass immer nur eine schrittweise Entwicklung vorgesehen ist, kann dieser auch langsam mitwachsen.

Werden die vielen neuen Bewohner und ihre Autos nicht ein Verkehrschaos auslösen?

Wegen der zusätzlichen Bebauung soll auch ein konkretes Verkehrskonzept erarbeitet werden, um die einzelnen Verkehrsströme besser zu lenken.

Wo sollen die neuen Bewohner parken?

Zu den neuen Wohnungen sollen Tiefgaragen gebaut werden, außerdem ist ein zentrales Parkhaus vorgesehen. Für die bestehenden Wohnungen sind weitere oberirdische Stellplätze oder Parkhäuser angedacht.

Nahversorgung und Infrastruktur

Werden sich zusätzliche Gewerbetriebende oder Nahversorger ansiedeln?
Besteht die Möglichkeit, dass auch zusätzliche soziale Infrastruktur wie eine Grundschule entsteht?

Werden sich zusätzliche Gewerbetriebende oder Nahversorger ansiedeln?

Erst mit einer deutlichen Steigerung der Einwohnerzahlen in der Siedlung wird die Basis für die Ansiedlung von zusätzlichen Angeboten geschaffen Hier sind u.a. ein Supermarkt mit Bäckerei-Filiale und ein medizinisches Angebot denkbar.

Besteht die Möglichkeit, dass auch zusätzliche soziale Infrastruktur wie eine Grundschule entsteht?

Auch hier wirkt sich die steigende Bevölkerungszahl positiv auf die Angebotslage im Quartier aus. Bei dieser Steigerung ist es notwendig, eine Grundschule sowie zusätzliche Kindergarten- und Kinderkrippenplätze vorzuweisen.

Naturschutz

Wie soll gewährleistet werden, dass trotz Nachverdichtung der Umweltschutz nicht zu kurz kommt?

Wie soll gewährleistet werden, dass trotz Nachverdichtung der Umweltschutz nicht zu kurz kommt?

Die bestehenden Biotope und Naturschutzzonen sollen soweit wie möglich erhalten und sogar aufgewertet werden. Natürlich sind Eingriffe in bestimmte Bereiche notwendig, jedoch werden diese an anderen Stellen wieder ausgeglichen. Wie dies genau passieren wird, müssen Gutachten und der Wettbewerb zeigen.

Beteiligung

Welche Möglichkeiten gibt es zur Beteiligung für die Bürgerinnen und Bürger?
Wer nimmt bei den Rundgängen in welcher Form die Bürgerwünsche auf?
Warum sind die Gutachten, die als Grundlage für den Grundsatzbeschluss dienten, nicht veröffentlicht?
Welche Möglichkeiten gibt es zur Beteiligung für die Bürgerinnen und Bürger?

Während des gesamten Prozesses werden wir die Bürgerinnen und Bürger immer wieder informieren und Möglichkeiten schaffen, sich an den Planungen zu beteiligen. So sind erste Beteiligungsmöglichkeiten bereits im Vorfeld der weiteren Untersuchungen zum Eckdatenbeschluss vorgesehen. Auch im weiteren Wettbewerbs- wie im Bebauungsplanverfahren ist Beteiligung fest verankert.

Wer nimmt bei den Rundgängen in welcher Form die Bürgerwünsche auf?

Die Rundgänge werden von Dialogexperten protokolliert und alle Bürgerwünsche im Nachgang schriftlich dokumentiert. Dabei wird sichergestellt, dass kein eingebrachter Wunsch und keine eingebrachte Idee verloren geht. Die Rückmeldungen werden dann auf der Veranstaltung gemeinsam mit den Ergebnissen der Fragebögen und  Informationen zum Grundsatzbeschluss präsentiert.

Warum sind die Gutachten, die als Grundlage für den Grundsatzbeschluss dienten, nicht veröffentlicht?

Die bisherigen Gutachten dienten nur als frühe erste Grundlage für den inzwischen beschlossenen Grundsatzbeschluss. Im nun anstehenden nächsten Schritt sollen die Bürgerinnen und Bürger ihre eigenen Wünsche und Ideen für die Siedlung Ludwigsfeld äußern. Erst danach werden Untersuchungen angestellt, die für den anstehenden Eckdatenbeschluss notwendig sind. Diese Untersuchungen werden selbstverständlich öffentlich diskutiert.

Die jeweils fortgeschriebenen Fachgutachten werden zu jedem Planungsschritt von den Fachabteilungen des Planungsreferats und von anderen beteiligten Referaten der Stadt München geprüft und bewertet. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse fließen dann in die weiteren Beschlussentwürfe des Planungsreferats ein, welche vor einem Stadtratsbeschluss veröffentlicht und u.a. mit den Bezirksausschüssen diskutiert werden.

Gerne können aber die bisherigen Gutachten mit interessierten Bürgern besprochen werden. Dazu werden wir noch vor der Abschlussveranstaltung am 17. Oktober 2019 ein Fachgespräch mit den Gutachtern anbieten.

Downloads und Links

Weiterführende Informationen zu verschiedenen Themen

Gutachten

Zusammenfassung der verkehrlichen Voreinschätzung

previous arrow
next arrow
Slider

Klimaökologische Analyse
„Siedlung Ludwigsfeld Süd –Regionaler Grünzug“ in München

previous arrow
next arrow
Slider

Siedlung Ludwigsfeld: Immissionen (Lärm, Lufthygiene)

previous arrow
next arrow
Slider

Zwischenbericht zu naturschutzfachlichen Erhebungen

previous arrow
next arrow
Slider

Fragebögen

Hier finden Sie die zusammengefasste Auswertung der Fragebögen

previous arrow
next arrow
Slider

Menü